mütter_töchter_künste

Ein Projekt von Geeske Janßen, Meike Janßen, Jennifer Marlene Vollmer und Monika Vollmer.

Zu viert gehen die Frauen der Familien Janßen und Vollmer ein künstlerisches Experiment ein. Alle vier haben zwei Sachen gemeinsam; sie sind Künstlerinnen und Frauen.

Sie stellen sich Fragen nach Emanzipation, Verantwortung und sexueller Identität. Wie hat sich Frausein in den letzten drei Generationen verändert?Wie waren die Zeiten der Frauenbewegung? Was heißt Bewegung der Frauen heute ? Was hat Mama uns mitgegeben? Wie hat das Mutter werden die Persönlichkeit verändert? Was bedeutet Frau sein eigentlich? Welches Frauenbild habe ich von mir? Welches Frauenbild will ich vermitteln? Wie verändert sich das persönliche Mutterbild? Ist die Mutter gleichberechtigte Freundin, Anker in der Welt oder das tiefsitzende Trauma?

Diese Fragen sind das Fundament des Projektes mütter_töchter_künste.

Ihre Ergebnisse werden in drei gemeinsamen Ausstellungen, in den jeweiligen Heimatorten  (Hamburg/Braunschweig/Seefeld) der Künstlerinnen ausgestellt.

Vernissage am Sonntag, 19. Februar 2012 um 11:00 Uhr

Öffnungszeiten: samstags und sonntags 14:00 – 18:00 Uhr

Laufzeit bis 1. April 2012

3 Kommentare zu “mütter_töchter_künste”

  1. R. Himmerlich sagt:

    Das Projekt
    hört sich interesant an;
    macht mich neugierig!
    Werde dasein

    herzliche grüße
    an die
    Künstlerin
    Geeste, Meike. Jennifer und Marlene

  2. R. Himmerlich sagt:

    „Mütter-Töchter-Künste“

    dieses künstlerische Experiment
    haben die Künstlerinnen
    Geeske, Meike Janßen,
    Jennifer und Monika Vollmer
    in Form von Assemblage, Collage,
    Fotos und Video gekonnt umgesetzt.

    “ Frau findet sich wieder „

Kommentar hinterlassen

Mühlencafe Landfrauenmarkt Kulturprogramm Müllerhaus – Workshops, Kurse, Seminare Oldenburgische Landschaft