Hilal Sezgin – Artgerecht ist nur die Freiheit

PresseHilalSezginIm Rahmen unseres Projekt “ Das geht ja auf keine Kuhhaut!“ lauschen wir einem Plädoyer für eine vegane Lebensweise bei einer Lesung mit Hilal Sezgin: Tierquälerei ist schwer erträglich. Trotzdem lassen wir es stillschweigend zu, dass unzählige Tiere in Versuchslaboren gequält und in Mastställen und Schlachthöfen angeblich „artgerecht“ misshandelt werden, weil wir uns ein Leben ohne „tierische Produkte“ nicht vorstellen können. Wem dieser Widerspruch keine Ruhe lässt, der sollte Hilal Sezgins Augen öffnendes Buch lesen. Sie geht der Frage nach, ob wir Tiere im medizinischen Interesse malträtieren und ob wir sie einsperren, töten und essen dürfen. In einer lebhaften Auseinandersetzung mit anderen (tier-)ethischen Positionen plädiert sie dafür, Tiere als Individuen mit eigenen Rechten anzuerkennen – auch in unserem eigenen Interesse. Am Ende dieser engagierten Tierethik steht die Vision einer Menschheit, die sich die Erde gerecht mit anderen Lebewesen teilt. Eine fulminant geschriebene Einladung zum Umdenken, der man sich nur schwer entziehen kann.

Nach der Lesung wird es ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen geben. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Buchhandlung Gollenstede aus Brake statt.

Termin: Donnerstag, 11. September 2014
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Seefelder Mühle
Eintritt: 8 €

Mühlencafe Landfrauenmarkt Kulturprogramm Müllerhaus – Workshops, Kurse, Seminare Oldenburgische Landschaft