Helene Blum & Harald Haugaard

_DSC3444.NEFHelene Blum & Harald Haugaard gehen mit ihrer Band auf Light & Decay-­‐Tour.

Im März 2015 kommt Harald Haugaards neues Album “Lys og Forfald” (Licht und Verfall) heraus. Danach bricht der Geiger gemeinsam mit der dänischen Sängerin Helene Blum zur Europa-, Nordamerika und Japan-Tour 2015 auf, begleitet wie immer von der hinreißenden Band „Lys & Forfald“, ist der Schlusspunkt einer Trilogie, zu dem die begeistert aufgenommenen Alben „Burning Fields“ und „Den Fernte Soster“ hinführten.
Die Trilogie erzählt in ihrer Musik von Menschen, Orten und Geschehnissen. Während die vorangegangenen Alben einen zukunftsfrohen, hochgestimmten und manchmal verzweifelten Ton anschlugen, ist „Lys & Forfald“ von der Schönheit und dem Licht erfüllt, das über dem Zu-Ende-Gehen, dem Alleinsein und dem Herbst liegen kann. Vier Jahre lang haben die Musiker an dem Album gearbeitet. Es entstand in analoger Aufnahme- und Mischtechnik im legendären Medley Studio in Kopenhagen, einem der besten in Skandinavien. Die Helene Blum & Harald Haugaard-Band ist das Rückgrat des Albums, das ausschließlich aus eigens komponierten Melodien von Harald Haugaard besteht. Sie sind zwischen ihm und der Band auf den ungezählten Touren weiterentwickelt worden, die sie in den vergangenen vier Jahren hinter sich brachten. Helene Blum & Harald Haugaard gehören zu Dänemarks besten und meistbeschäftigten Tonkünstlern mit mehr als 500 Auftritten in den vergangenen fünf Jahren, davon die meisten im Ausland. Zur Band gehören die Cellistin Kirstine Elise Pedersen, der Gitarrist Mikkel Grue und der Schlagzeuger Sune Rahbek. Zusammen formen sie alle Aspekte und die ganze Dynamik von Blum und Haugaards Repertoire. Die „Light and Decay“-Tour bringt eine breite Mischung von Blums Songs und Haugaards Melodien auf die Bühne. Als sie im August 2014 das Tonder-Festival mit einem großartigen Konzert eröffneten, titelte die dänische Tageszeitung „Jyske Vestkysten“: „Ein musikalisches Feuerwerk“.
Seit 15 Jahren zählt Harald Haugaard zu Dänemarks besten Musikern. Seine virtuose Geige verbindet spielerische Leichtigkeit mit einem farbsatten Klangreichtum. Seine Kompositionen sind zeitgenössisch, originell und in ihrer künstlerischen Ausführung tief in dänischer Musiktradition verwurzelt. Zwölfmal gewann er den Dänischen Musikpreis. Sein Können brachte ein britisches Musikmagazin einmal mit der Aussage auf den Punkt: „Haugaard ist der Meister sublimer Momente“. Helene Blum begeistert ihr Publikum in aller Welt mit ihrer beachtlich ausdrucksvollen und kristallklaren Stimme. Künstlerisch vereint sie traditionelle Wurzeln mit erneuernder Kraft. Sie kommt von der dänischen Musiktradition her, scheut sich aber nicht, sie zu verändern. Ihre Lieder handeln von anrührenden Geschichten über Liebe, Leben, Hoffnung, Krieg, Frieden und Schicksalen. Mit ihrem letzten Soloalbum „Men med abne ojne“ vom Januar 2013 hat sie sich in zahllose Herzen gesungen, und die britische Tageszeitung „Daily Telegraph“ wählte es als eines von zehn besten Alben des Jahres und schrieb: „Welch ein überraschender Hörgenuss!“

 

Termin: Mittwoch, 25. März 2015

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Ort: Mühlencafé

Eintritt: 16 €

2 Kommentare zu “Helene Blum & Harald Haugaard”

  1. Hans Meinen sagt:

    Am 13.März stellen in Rahmen CD-Release in Flensburg Helene Blum & Harald Haugaard ihre neue CD vor. Am 25.März schon sind sie dann in Seefeld zu hören. Das kann nur wieder einmal ein großes Hörerlebnis werden!!!
    Hier gibt es schon einmal den einen oder anderen Vorgeschmack:

    https://www.facebook.com/harald.haugaard?ref=ts&fref=ts

    http://www.haraldh.dk/music/

  2. Hans Meinen sagt:

    Das war wirklich ein Riesenkonzert am Mittwoch mit Harald Haugaard & Helene Blum und Band. Der Artikel in der Nordwestzeitung vom 27.03.2015 gibt die Stimmung sehr treffend wieder. Gern wieder einmal!

Kommentar hinterlassen

Mühlencafe Landfrauenmarkt Kulturprogramm Müllerhaus – Workshops, Kurse, Seminare Oldenburgische Landschaft