Historische Mühlenführungen

In unterschiedlichen Szenen führen die Darsteller_Innen durch das Mühlenleben des vergangenen Jahrhunderts. Die Zuschauer_Innen tauchen ein in den Alltag historischer Figuren und erleben auf unterhaltsame Weise viel Wissenswertes über das Mühlen- und Landleben in der Wesermarsch der Vergangenheit. Von den insgesamt 22 Rollen treten jeweils 6 Spieler_Innen auf. Dadurch variiert die Szenenfolge jedes Mal und es bleibt spannend.Screenshot

Es spielen:

  • Henriette, Näherin (plattdeutsch) – Anne Oltmanns
  • Lorenz, Altgeselle – Wolfgang Fritz
  • Berta Kuhlmann, Witwe des Steinmetzes – Inge Warns
  • Müller (plattdeutsch) – Reiner Böning
  • Erna Meier, Magd aus Seefeld (plattdeutsch) – Heike Barre
  • Auguste, Mutter des Müllers – Hedi Stracke- Berkhout
  • Frau Wiechmann, Bäckersfrau – Sigrid Burmester
  • Lore, Stutenfrau – Dagmar Bentzen
  • Johanne, Müllerstochter – Bettina Spengler- Koss
  • Gesa Höpken, Müllerin – Jutta Klotz
  • Mudder Griebsch, Hebamme (plattdeutsch) – Anne Grabhorn
  • Marie, Waschfrau – Angela Bias
  • Hinnie Möhlenbeck, Mühlenbauer (plattdeutsch) – Fulko Thaden
  • Luise, Magd aus dem Vogtland – Rosi Fanrow

Die neuen Rollen 2017:

  • Elisabeth Kühn, Apothekerin – Jutta Barghop
  • Luise Meyer, Seemannsfrau – Helga Baumbusch
  • Adeline Höpken, Mutter des Müllers – Anke Coldewey
  • Johanna Auguste Höpken geb. Bevenburg, Frau des Müllers – Bettina Cordes
  • Alma Rogge, Schriftstellerin – Gudrun Günterberg
  • Leni, Spinnerin (plattdeutsch) – Bärbel König
  • Der Dorflehrer – Hartmut Kühne
  • Henriette Sievers, Frau Pastor – Ingeborg Laverenz

Regelmäßige Aufführungen jeweils am letzten Sonntag im Monat

von März bis Oktober um 12:00 und 15:00 Uhr

Beginn vor der Mühle. Eintritt gegen Spende.

Gruppen ab 5 Personen sollten sich wegen des begrenzten Platzes bitte anmelden. Für größere Gruppen (bis max. 25 Personen, sonst wird eine 2. Führung nötig) oder z.B. als Rahmenprogramm für Ihre Feier organisieren wir Führungen zum Wunschtermin (pro Person 4,-€, mindestens jedoch 100 € je Führung)

Zwei der historischen Mühlenführer waren vor kurzem zu Gast bei „Fährtalk op platt – Gespräche auf der Weser mit Hans Meinen und Gästen“. Um das Interview zu sehen klicken sie hier.

 

2 Kommentare zu “Historische Mühlenführungen”

  1. Jost Lange sagt:

    Geschichte und Geschichten aus dem Dorfleben höchst spannend und unterhaltsam erleben – so macht die Seefelder Mühle allen Spaß. Die Akteure glänzen, die Technik ist sichtbar und staunenswert. Eine tolle Idee!

  2. Hans Meinen sagt:

    Alle diejenigen, die die heutige Mühlenführung am 15. Februar verpasst haben, haben wirklich etwas verpasst. Den neuen Termin rechtzeitig in den Kalender schreiben! Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Es hat sehr viel Spaß gemacht und war außerdem auch noch ausgesprochen informativ!! – Dank an die Akteure!

Kommentar hinterlassen

Mühlencafe Landfrauenmarkt Kulturprogramm Müllerhaus – Workshops, Kurse, Seminare Oldenburgische Landschaft