Kreativkurs: Schwarztexte – Blackout Poetry

Präsentation am 30.05.17 um 20 Uhr

Lyrik ist in unserer heutigen Gesellschaft von einigen Vorurteilen geprägt. Schnell wird sie mit staubigen Versen, verschrobenen Literaten und grausigen Erinnerungen an die Schulzeit verbunden.

Aber sie kann auch anders! Zusammen mit Gesche Gloystein und Felina Hartmann (FSJ Kultur) könnt ihr euch auf eine ganz ungewöhnliche, moderne und querdenkerische Art und Weise den Worten nähern. Denn statt wie üblich vor einem leeren Blatt zu sitzen, geht es bei der „Blackout Poetry“ darum, in alten Zeitungsartikeln mit einem Edding all die Worte zu schwärzen, die ihr nicht mehr benötigt. Die übrigbleibenden Worte ergeben dann einen neuen Text oder ein neues Gedicht, ein „Blackout Poem“. An den Terminen habt ihr Zeit, euch völlig frei und kreativ an den alten Zeitungen auszulassen, einmal abzuschalten und euch nur auf die Worte vor euch zu konzentrieren. Währenddessen darf sich ausgetauscht, geübt, gestrichen und verworfen werden. Der persönlichen Entfaltung sind keine Grenzen gesetzt. Am 30. Mai Termin sollen dann abends die entstandenen Gedichte – mit eurer Einwilligung – in einer Präsentation der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die Materialien stellen wir, aber ihr könnt gerne auch eigene Zeitschriften, Zeitungen und Magazine mitbringen. Alles, was ihr sonst noch braucht, ist Spaß an der Sprache und ein bisschen Fantasie!

Gefördert durch:

 

 

https://lkjnds.de/lkj-portal.html

 

 

 

 

 

Wann: 16./23./30. Mai 2017

Präsentation am 30. Mai um 20 Uhr

Wo: Müllerhaus

TN-Gebühr: 5€ pro Termin

Kommentare geschlossen.

Mühlencafe Landfrauenmarkt Kulturprogramm Müllerhaus – Workshops, Kurse, Seminare Oldenburgische Landschaft