Plattdeutsche Lesung – Günter Ihmels

Autor Günther Ihmels

10.05.2022   Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Plattdüütsch Klöönavend stellt der Autor Günter Ihmels in einer öffentlichen Lesung seinen vierten Krimi in plattdeutscher Sprache vor. Ende des Jahres 2021 wurde  „De swarte Füertoorn“ fertig gestellt. Gedruckt und verlegt wurde es im Isensee-Verlag in Oldenburg.

Nachdem Ihmels zusammen mit Sandro Giampietro „Dat Gasthuus“ anne Elw“ in ein Drehbuch für den Kinofilm „Boot un Dood“ verwandelt hat, läuft in diesem Fall die Geschichte andersherum. Helge Tramsen und Sandro Giampietro haben das Drehbuch zu „Boot un Dood II – De swarte Leuchttoorm“ geschrieben, danach hat Ihmels das Drehbuch in einen Kriminalroman umgewandelt. Eine besondere Herausforderung für ihn war die Aufgabe,  die Äußerungen des Kriminalassistenten Mahler auf hochdeutsch in den plattdeutschen Text einzubetten.

Da Lesungen in Corona- Zeiten nicht angebracht waren, beginnt Ihmels erst jetzt mit Lesungen aus seinem neuesten Krimi.  Interessierte können sich am Dienstag, den 10. Mai ab 19 Uhr einen Eindruck verschaffen, dann wird Ihmels in einer seiner ersten Lesungen in der Seefelder Mühle zu hören sein.

Klappentext

Wo een Kark is, dor gifft dat ok een Gasthuus. In Bromstedt is dat so, un dor fangt de Geschicht an mit den Doden, de nich freewillig vun de Welt gahn is. De Kommissare Mahler un Wegener versöökt den Fall to klären un stolpert jümmers wedder över Lüüd, de verswindt un nich wedder opduukt. De Politik speelt in dissen Fall een jümmers gröter Rull, dat Geld un de Leev ok.

Termin: Dienstag, 10.05.2022

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Ort: Seefelder Mühle

Eintritt: frei (Spenden erwünscht)

Eine vorherige Reservierung ist nicht nötig.

Mühlencafe Landfrauenmarkt Kulturprogramm Müllerhaus – Workshops, Kurse, Seminare Oldenburgische Landschaft